Fahrschule Exner München

*** CORONA-TICKER ***

Covid-19

Stand 07.06.21:

Dreizehnte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (13. BayIfSMV) vom 05.06.2021 beachten!
Für die Fahrschulen hat sich nichts verändert: FFP2 Masken und Hygieneregeln bleiben wie gehabt!

Stand 23.04.21:

Info für alle aktiven Fahrschüler: bei Nichteinhalten der gesetzlich erlaubten Kontakte, bitte unbedingt Fahrstunden/Präsenzunterricht absagen bzw. nicht teilnehmen, das Gleiche gilt, falls jemand Kontakt zu Personen mit Quarantäneanordnung hatte. Wir wollen keine Quarantäne riskieren. Viele Schüler aus 2020 wollen endlich die Praxisprüfung absolvieren – da wollen wir so vorsichtig wie möglich sein. Wir selber halten uns strikt an die Verordnung und Hygienemaßnahmen. Wir bitten um Verständnis.

Stand 12.04.21:

Leider steigt die 7-Tage-Inzidenz! Bitte unbedingt alle Vorschriften einhalten, bei Krankheit absagen und Kontakte zu auf Covid19 positiv getestete Personen, unverzüglich bei uns zu melden – auch ohne Quarantäneanordnung! Wir wollen nicht schließen müssen! Alle Führerscheinanträge zügig bei der Behörde abgeben, angebotene Präsenzunterrichte besuchen, so zügig wie möglich den Führerschein durchziehen! Wir wissen nicht, wann oder ob bald wieder ein Lockdown für Fahrschulen droht!

Stand 11.02.21:

Fahrschulen einschließlich der Fahrschulprüfungen sind ab dem 22. Februar 2021 unter Schutzauflagen wieder zugelassen. Sie bedürfen insb. eines Schutz- und Hygienekonzepts. Es besteht Maskenpflicht und im Fahrzeug FFP2-Maskenpflicht.

Stand 20.01.2021:

Der Lockdown wird bis 14.02.2021 verlängert. Es finden weiterhin keine Theorieunterrichte und Fahrstunden statt.

THEORIEPRÜFUNGEN WERDEN DURCHGEFÜHRT-SOWEIT ALLE THEORIEUNTERRICHTE ABSOLVIERT WURDEN!

Stand 11.01.2021:

Lt. Verordnung zur Änderung der Elften Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 8. Januar 2021 bleibt die Lage der Fahrschulen unverändert. Wir haben bis 31.01.2021 geschlossen. Es finden weder Theorieunterrichte noch Fahrstunden statt.

Stand 04.01.2021:

“Medienberichten zufolge steht für die Bundesländer bereits vor dem Corona-Gipfel am 5.1.21 fest, dass der Lockdown verlängert wird.” (Quelle: Südwestpresse)

Über die Auswirkungen auf den Fahrschul- und Prüfbetrieb informieren wir hier sofort!

 

Stand 24.12.2020:

Theoretische Fahrerlaubnisprüfungen sind weiterhin zulässig.

Stand 18.12.2020:

Ab sofort sind praktische Fahrerlaubnisprüfungen nicht mehr zulässig. Theoretische Fahrerlaubnisprüfungen sind weiterhin zulässig, jedoch derzeit in Klärung.

Stand 16.12.2020:

Elfte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (11. BayIfSMV) vom 15. Dezember 2020.
(https://www.verkuendung-bayern.de/files/baymbl/2020/737/baymbl-2020-737.pdf).
Die Fahrschulen in Bayern müssen den Fahrschulbetrieb einstellen.
Das Büro ist auf unbestimmte Zeit geschlossen, es finden weder Fahrstunden noch Theorieunterrichte statt.

Laut TÜV Süd: “Nach §17 (Prüfungswesen) ist die Durchführung von praktischen,
wie auch theoretischen Fahrerlaubnisprüfungen, weiterhin gestattet.
Fertig ausgebildete Fahrerlaubnisbewerber*innen können somit weiter zu den Fahrerlaubnisprüfungen vorgestellt werden.
……”

Stand 14.12.2020:

Lockdown ab 16.12.2020. Alle Fahrschulen sind geschlossen!
Es finden weder Fahrstunden noch Theorieunterrichte statt.
Falls geplante Prüfungen nicht mehr stattfinden dürfen, werden wir euch rechtzeitig verständigen.

Stand 13.12.2020:

Bitte beachten: “Harter Lockdown” ab Mittwoch  13.12.2020!!

Die heutige Entscheidung könnte auch die Fahrschulen sowie die geplanten theoretischen und praktischen Prüfungen betreffen!! Wir werden euch auf dem Laufenden halten. Euer Fahrschulteam!

Stand 08.12.2020:

Nachdem im Landkreis Traunstein die “7-Tage-Inzidenz” größer “200″ ist, müssen alle Fahrschulen im Landkreis Traunstein ab Dienstag 8.12.2020 den Betrieb auf unbestimmte Zeit einstellen.

Auszug aus der 10. Bayer. Infektionsschutzverordnung – § 25 Regelungen bei einer Sieben-Tage-Inzidenz größer 200:

“1Wird in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt der nach § 28a Abs. 3 Satz 12 IfSG bestimmte Inzidenzwert von 200 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen überschritten, so gilt ab dem auf die erstmalige Überschreitung folgenden Tag Folgendes: …………………..

……………….4. Abweichend von § 20 Abs. 3 und 4 sind der Unterricht an Musikschulen und Fahrschulunterricht in Präsenzform untersagt.

2Die zuständige Kreisverwaltungsbehörde hat die Überschreitung des Inzidenzwertes nach Satz 1 ortsüblich bekanntzumachen. 3Sie kann das Außerkrafttreten der Regelungen nach Satz 1 anordnen, wenn der in Satz 1 bestimmte Inzidenzwert seit mindestens sieben Tagen in Folge unterschritten worden ist. 4Die zuständige Kreisverwaltungsbehörde hat im Rahmen der zur Verfügung stehenden Testkapazität insbesondere in Einrichtungen wie Alten- und Pflegeheimen, Behinderteneinrichtungen, Krankenhäusern und Schulen freiwillige Reihentestungen durchzuführen und anzubieten.”

Informieren Sie sich auf folgenden Seiten:

https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=fahrschule%20exner

(hier finden Sie Updates unseres Unternehmens bezüglich der Coronakrise)

https://www.verkuendung-bayern.de/files/baymbl/2020/737/baymbl-2020-737.pdf

(hier finden Sie die aktuellen Verordnungen der Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege)

https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4/page/page_1/

(hier finden Sie die tagesaktuellen RKI Werte des Robert Koch Institutes)